Das Geschenk von „Ich verstehe dich“

Es tut immer wieder sooooo gut, wenn Gott mir Menschen auf den Weg stellt, die meine Herausforderungen und den Zerbruch der vergangenen Jahre verstehen können. Das ist für mich mit der wertvollste Trost, wenn andere verstehen können, weil sie Ähnliches durchgemacht haben. Vor allem macht es deshalb Mut, weil diese Menschen die schwierige Zeit schon… Continue reading Das Geschenk von „Ich verstehe dich“

Dankbarkeit für das Gewöhnliche

Ich lese gerade das großartige Buch „Tausend Geschenke“ von Ann Voskamp. Sie beschreibt ihren Weg zur Dankbarkeit für das Kleine, Unscheinbare, für den Augenblick. Das Buch ist absolut zu empfehlen und ihre Suche nach Dankbarkeit im Alltag steckt an. Gestern war ich spazieren. Der Schnee hat unter meinen Füßen geknistert und die Sonne ist langsam… Continue reading Dankbarkeit für das Gewöhnliche

Wie es weitergehen wird dieses Jahr

Jetzt habe ich eine Entscheidung getroffen, durch die ich eine Perspektive für dieses Jahr gewonnen habe. Am 1. März beginnt meine berufliche Reha und dann versuche ich über darin integrierte Praktika den Einstieg ins Berufsleben zu schaffen. Auch dabei brauche ich Gottes Hilfe, dass Er mir eine geöffnete Türe schenkt. Anklopfen muss ich selbst, aber… Continue reading Wie es weitergehen wird dieses Jahr

Gefangene der Hoffnung

Sacharja 9,12: „Kehrt zur Festung zurück, ihr auf Hoffnung Gefangenen! Auch heute verkündige ich: Doppeltes erstatte ich dir.“ (Elberfelder-Übersetzung) Durch den Glauben an Jesus Christus als unseren Retter und Erlöser sind wir „Gefangene der Hoffnung“ geworden. Was wir verloren haben dürfen wir zurückerwarten, sogar eine doppelte Rückerstattung davon. Jesaja 60,7: „Weil ihre Schande doppelt war und… Continue reading Gefangene der Hoffnung